Besuch bei der ZAS in Dortmund

AsylantInnenflut reloaded hieß es in diesem Herbst, als Erstaufnahmelager an ihre Kapazitätsgrenzen stießen und die Medien die entsprechenden Bilder lieferten. Was es damit auf sich hat, und welcher Lage sich die MigrantInnen bei ihrer Ankunft in der Bundesrepublik gegenübersehen, davon machte sich Simone Froschauer von der Düsseldorfer Flüchtlinginitiative STAY! selbst ein Bild. Als Mitglied einer Delegation der LINKEN-Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke konnte sie mehrere Einrichtungen in Augenschein nehmen.

zum Artikel