Grüße zum Jahresende

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
liebe Freundinnen und Freunde von STAY!

Schon wieder neigt sich ein Jahr dem Ende zu, und auch wenn wir es selbst kaum glauben können: Im nächsten Jahr wird unser Verein 10 Jahre alt. In den letzten Jahren haben wir so manche Welle der Solidarität mit Geflüchteten, aber auch Stimmungsmache gegen sie erlebt. Das politische Tagesgeschäft hat uns nicht unberührt gelassen und oft haben wir auf der Straße Aktionen unterstützt, die sich gegen Hetze und Rassismus gerichtet haben. Der wichtigste Teil unserer Arbeit ist und bleibt aber nach wie vor die Sozial- und Rechtsberatung für Geflüchtete mit unsicherem Aufenthaltsstatus und unser Einsatz für ihre medizinische Versorgung.

Leider beobachten auch wir eine gewisse Übersättigung der Öffentlichkeit mit dem Thema Flucht. Die Spenden, mit denen wir unsere Arbeit finanzieren, werden weniger und Unterstützer/innen wenden sich anderen Projekten zu. So verständlich diese Entwicklung im Einzelfall sein mag, so problematisch ist sie für uns und insbesondere unsere Klient/inn/en. Denn um unser Tagesgeschäft aufrecht zu erhalten, braucht es Geduld, Zähigkeit und einen langem Atem. Nach wie vor bewältigen wir den Großteil unserer Arbeit mit zwei Sozialarbeiter/innen-Stellen, die komplett spendenfinanziert sind. Dass wir in den letzten 10 Jahren trotzdem zu einer der wichtigsten Anlaufstellen für Geflüchtete mit prekärem Aufenthaltstatus in Düsseldorf geworden sind, haben wir dem großen ehrenamtlichen Engagement unserer Unterstützer/innen zu verdanken – und denjenigen , die uns finanziell unterstützen.

Wie in jedem Jahr bitten wir auch jetzt wieder um Spenden, um die Arbeit von STAY! e.V. aufrecht erhalten zu können. Egal ob ein Teil vom Weihnachtsgeld oder ein noch so kleiner, regelmäßiger Dauerauftrag: Jede Spende fließt zu 100% in unsere Arbeit mit Geflüchteten.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die uns bis hierher begleitet haben, und hoffen auf weitere 10 Jahre gute Zusammenarbeit.