Hilfskonvoi nach Calais

Am kommenden Samstag startet die erste Hilfslieferung aus Düsseldorf für Geflüchtete in Calais.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist calais-1.png

Seit der Räumung des sog. „Dschungels“, einem Camp, in dem die Geflüchteten zwar unter miesen Bedingungen, aber immerhin mit einer selbstgeschaffenen, leidlich funktionierenden Infrastruktur gelebt haben, sind Refugees in Calais massiver Repression ausgesetzt. Rund 1500 Menschen leben dort derzeit auf der Straße und hoffen auf eine Möglichkeit zur Flucht nach Großbritanien. Kaum haben sie einen Schlaf-  und Kochplatz gefunden, werden sie von der Polizei vertrieben und Zelte, Schlafsäcke und mitunter auch persönlicher Besitz zerstört. Durch die Pandemie und den Brexit wird die Lage zusätzlich verschärft: Britische Gruppen, die bisher eine wichtige Rolle in der Versorgung der Flüchtenden gespielt haben, beklagen, dass sie seit dem Brexit keine Sachspenden mehr aus UK erhalten und wegen der Pandemie kaum noch Volontär*innen zur Unterstützung kommen können.

Ein Bündnis aus Privatleuten, dem Verein Flüchtlinge Willkommen in Düsseldorf e.V. und uns, der Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative Stay! e.V. bringt nun am 27.03.2021 mit der Unterstützung von Hanseatic Help  Hamburg die erste Hilfslieferung auf den Weg, mit der wir unseren Partner Care4Calais vor Ort unterstützen.

Wir freuen uns über alle, die uns kurzfristig mit Geldspenden dabei helfen.