Wie alles begann…

Literaturnobelpreisträger Günter Grass signiert das Buch von Semra Idic, für das er ein Vorwort beigesteuert hat.

Vor zehn Jahren, als das Thema “Flüchtlinge” die Menschen noch kaum bewegt hat, kam Semra Idic zu einem Praktikum in die Redaktion des Straßenmagazins fiftyfifty. Die junge Romni und ihre Familie sollten in ein Elendsdorf nach Süd-Serbien abgeschoben werden. Dabei haben Semra und ihre drei Geschwister dieses Dorf nie gesehen. Sie waren vorbildlich integrierte Kinder vorbildlicher Eltern. fiftyfifty hat zusammen mit einem breiten Bündnis die Abschiebung verhindert sowie die Flüchtlingshilfe “STAY!” mitgegründet. Und Semra hat ein Buch geschrieben, das schnell vergriffen war und nun online zu lesen ist.

Wie alles begann…

Semras Buch “Wenn nicht sogar sehr”