Rassismus ist menschenverachtend!

Bitte unterstützen Sie diesen Appell für ein respektvolles Miteinander

Seit Monaten wird in regionalen und überregionalen Medien über das überwiegend von rumänischen Menschen bewohnte so genannte „Problemhaus“ in Duisburg-Rheinhausen als Musterbeispiel misslungener Integrations- und EU-Politik berichtet. Viel zu häufig wurden dabei einseitig die Missstände den Bewohnerinnen und Bewohnern angelastet und eine ausländerfeindliche Stimmung in Teilen der Bevölkerung bedient. Das alles erinnert erschreckend an die frühen neunziger Jahre; die Bilder von den tagelangen rassistischen Angriffen im August 1992 in Rostock-Lichtenhagen sind uns allen ebenso präsent wie die des mörderischen Brandanschlags von Solingen im Mai 1993.

In Duisburg und in vielen anderen Städten besteht dringender Handlungsbedarf: Alle Menschen, ob hier geboren oder zugewandert, brauchen vernünftige Wohnungen, Bildung, Arbeit und eine Perspektive für ihr Leben. Die Sensibilisierung der Bevölkerung in Deutschland für Ursachen der Armutsmigration aus südosteuropäischen Ländern, aber auch konkrete Hilfen für die betroffenen Menschen sind wichtiger denn je. In Duisburg und anderswo stehen die Stadtverwaltungen und die Politik in der Verantwortung, aus den Schandtaten von Rostock und Solingen zu lernen und ihre grausame Wiederholung mit allen Mitteln zu verhindern.

Bei allen Schwierigkeiten: Es darf kein einziger Mensch bedroht oder mit Gewalt konfrontiert werden! Nie wieder sollen in Deutschland Kinder, Jugendliche, alte Menschen, Frauen und Männer Angst vor Brandanschlägen oder einem Lynchmob haben müssen. Finden wir gemeinsam einen friedlichen Weg zu einem respektvollen Miteinander! Lösen wir gemeinsam die anstehenden Aufgaben in unserer Gesellschaft!

ErstunterzeicherInnen:

Bruder Matthäus Werner, Ordensgemeinschaft der Armen-Brüder des Hl. Franziskus

Julia von Lindern, fiftyfifty-Sozialarbeiterin

Hubert Ostendorf, fiftyfifty-Herausgeber

Katharina Mayer, Professorin für Fotografie, Künstlerin

Ingrid Bachér, Schriftstellerin

Stay! Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative

weitere Infos und Unterstützerinnen (u.a.):

http://www.fiftyfifty-galerie.de/teaser/2/text?returnUrl=/