AfD-Parteitag in Werl? – Wir stellen uns den Rassist*innen in den Weg!

Das Bündnis “Düsseldorf stellt sich quer” ruft auf:

Am Wochenende vom 2.- 3. Juli will die Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) ihren Landesparteitag in Werl abhalten. Die Stadthalle im nordrheinwestfälischen Werl dient als Tagungsort für die rechtspopulistische und offen rassistische Partei, die zunehmend auch demagogische Züge annimmt. Vielleicht erhofft sich die AfD von der Ortswahl in einer Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets einen ruhigen und ungestörten Ablauf des Parteitages und nur wenige Gegenproteste. Diese Hoffnungen werden wir enttäuschen. Wir werden all denjenigen, die mit ihrer Hetze jeden Tag die rassistische Stimmung in der Gesellschaft anheizen, keine ruhige Minute lassen – ob in den Städten oder auf dem Land!

AfD in Werl – mit uns müsst ihr rechnen!
Kommt am Samstag, den 2.7. nach Werl. Wir sehen uns auf der Straße!

Die Bustickets kosten 5€ (Normal) oder 10€ (Soli) und sind mit Vorreservierung und Angabe von Handynummer erhältlich unter: info@duesseldorf-stellt-sich-quer.de und

 

Thilo Sarrazin gefährdet das friedliche Miteinander in Deutschland. STAY! solidarisiert sich mit Tortenwerfer

Am vergangenen Dienstag hatte die Mayersche Buchhandlung in Düsseldorf Thilo Sarrazin eingeladen, die Thesen seines neuen Buches “Wunschdenken” vorzutragen. Flüchtlinge, die vom Balkan kämen, seien sofort, möglichst ohne Asylverfahren abzuschieben; Flüchtlinge aus den Krisenregionen dieser Welt sollten gefälligst in den Nachbarländern bleiben oder wenigstens an den Rändern Europas; die deutsche Bevölkerung sei vor “ungeregelter, kulturfremder Einwanderung” zu schützen; und gegen die Fluchtursachen könnten “wir” als Deutsche ohnehin nichts machen – so fasste Sarrazin selbst seine Ansichten im Herbst letzten Jahres in einem Interview mit der Zeit zusammen (http://www.zeit.de/2015/37/). Continue reading

Benefizkonzert für STAY!

Der Gospelchor Sweet Chariot singt am kommenden
Samstag zugunsten von STAY!

Wir möchten Sie und Euch ganz herzlich zum Benefizkonzert
des Black Gospel Chores Sweet Chariot am Samstag, den
04. Juni 2016 einladen. Die Sängerinnen und Sänger des
Chores unter Leitung von Angelika Rehaag engagieren sich
damit bereits zum zweiten Mal für STAY!

Samstag, 04.06.2016
Apostolische Gemeinde
Cantadorstraße 11 in Düsseldorf
Einlass 18:30 Uhr / Beginn 19 Uhr
Eintritt kostenlos – Spenden herzlich erbeten

STAY! sagt allen Beteiligten herzlichen Dank !

 

Welcome2stay

Zusammenkunft der Bewegungenen des Willkommens, der Solidarität, der Migration und des Antirassismus vom 10.-12. Juni in Leipzig.

Die wenigen Monate seit dem „summer of migration“ haben unsere Gesellschaft verändert. Die Kraft der Migration hat Grenzen überwunden. Nun werden die Mauern um die Festung Europa wieder geschlossen, das Sterben an den Außengrenzen geht weiter. Rassistische Gewalt und rechte Wahlerfolge erreichen erschreckende Ausmaße. Aber gleichzeitig gibt es unzählige Erfahrungen der Begegnung, der Solidarität und des gemeinsamen Widerstands.

Vor diesem Hintergrund laden wir ein zu einer Zusammenkunft unserer Bewegungen, zu drei Tagen des Austauschs und der Diskussion. Wir wünschen uns, dass Menschen aus den vielen Willkommensinitiativen, Solidaritätsgruppen, Selbstorganisationen von Geflüchteten, aus den antirassistischen und antifaschistischen Gruppen und Netzwerken und aus den zivilgesellschaftlichen Organisationen nach Leipzig kommen.

Weitere Infos hier

Junge Flüchtlinge gestalten Düsseldorfer Straßenbahn

Das erfolgreiche Projekt No Border ist in diesem Jahr mit einem Street Art Projekt in die zweite Runde gegangen. Beim ersten Mal entstand das No Border Buch, in dem mehrere junge Flüchtlinge ihre Fluchtgeschichte geschildert haben. Ein Teil der Texte wurde von der No Border Band anschließend musikalisch verarbeitet. In diesem Jahr wurde mit den bekannten Künstlern MaJoBrothers ein Street Art Projekt mit 12 jungen Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan, Eritrea und anderen Ländern umgesetzt. Die Jugendlichen hatten im Vorfeld in Workshops Entwürfe entwickelt, die ihre Fluchtgeschichten widerspiegeln. Dieser Entwurf wurde auf eine Straßenbahn gedruckt, die ein Jahr durch Düsseldorf fährt und ein deutliches Zeichen für Toleranz und Willkommenskultur in Düsseldorf setzen soll.

No Border – Refugees Welcome wurde von SJD – Die Falken Düsseldorf initiiert und in Kooperation mit der Flüchtlingsinitiative STAY! und dem soziokulturellen Zentrum zakk durchgeführt.

Alle weiteren Informationen unter: www.no-border.info