Wir feiern den Abgang von Dügida!

Nach wochenlangen Gegenprotesten schwinden bei den rassistischen Demonstrationen der sog. „Düsseldorfer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ die Teilnehmer_innen. Gerade mal 50 Leute folgten am vergangenen Montag der Versammlungsleiterin Ariane Meise (NPD) durch das abgeriegelte Bahnhofsviertel. Am Ende der Veranstaltung kündigten die Rassist_innen an, sich erst einmal beraten zu müssen, wie es weiter geht.
STAY! hat als Teil des Bündnisses „Düsseldorf stellt sich quer! – Kein Fußbreit dem Rassismus“ seit Wochen Widerstand gegen die rassistische Hetze in unserer Stadt geleistet, und wir freuen uns, am kommenden Montag mit einer Demonstration und anschließendem Konzert eine solidarische Botschaft nach Düsseldorf zu tragen: Kein Platz für Rassismus – refugees welcome!
Wir laden alle ein, mit uns auf der Route von DÜGIDA zu feiern, und danken Ihnen und Euch allen für die bisherige Unterstützung! Die Requisiten der letzten Wochen (Klobürsten, Handtaschen, Regenschirme, Transparente) sind auch diesmal gern gesehen – und sollte DÜGIDA doch noch einmal wieder kommen, werden auch wir wieder da sein!

Auftakt 18 Uhr DGB-Haus/ 18.30 Uhr Start der Demo auf der Route, wo sonst Dügida läuft/ ab 19.15 Uhr Konzert vor dem DGB-Haus mit den Bands Kopfecho und Betrayers of Babylon.

RP Artikel

report-d

NDoZ